a b

Naloxon Vergabe

Auch in diesem Jahr hat die Aidshilfe Tübingen-Reutlingen e.V. gemeinsam mit dem Kontakladen Janus  anlässlich des Gedenktags für verstorbene Drogenabhängige im Juli zur Hocketse eingeladen. Zentrales Thema war die aktuelle Initiative der Aidshilfe Tübingen-Reutlingen, die Take-Home Vergabe von Naloxon zu erreichen.  Weitere Infos hier.  

Mitarbeiter gesucht

Wir suchen baldmöglichst einen neuen Kollegen (männlich) für den Bereich "Ambulant betreutes Wohnen". Qualifikation: Sozialpädagoge / Sozialarbeiter / Psychologe oder eine vergleichbare Ausbildung. Arbeitsumfang: 70 Prozent, Aufstockung möglich. Wir bieten:  ein tolles Team, interessante Arbeit und tarifliche Bezahlung. Weitere Infos hier.

Selbsthilfe

In der Aidshilfe trifft sich regelmäßig die HIV-Positiven-Gruppe. Als Selbsthilfe-Gruppe (“von Betroffenen für Betroffene”) ist sie gedacht für Leute, die HIV, Aids und / oder  Hepatitis C haben. Die Gruppe trifft sich etwa alle 14 Tage im Café Rote Schleife in der Herrenberger Straße 9 in Tübingen. Der nächste Termin ist am Sonntag, 17. September um 14 Uhr. Weitere Infos hier.  

Abend-HIV-/STI-Testsprechstunde 10. Oktober

Sie hatten ungeschützten Sex und jetzt Angst, sich mit dem HI-Virus angesteckt zu haben? Dann können Sie sich bei uns anonym testen lassen! Jeden 1. Dienstag im Monat zwischen 18.30 und 20.30 Uhr in der Herrenberger Straße 9 in Tübingen. Wir bieten eine individuelle Beratung und Klärung der Risikosituation an. (weiterlesen)

Kein Aids für alle!

Vor 30 Jahren war eine HIV-Infektion meist tödlich. Heute kann man mit Medikamenten verhindern, dass Aids ausbricht. Dennoch erkranken in Deutschland jedes Jahr mehr als 1000 Menschen an Aids. Das wollen wir ändern: Ab 2020 soll hier niemand mehr an Aids erkranken müssen! Die Deutsche Aidshilfe hat eine große Kampagne gestartet, um dieses Ziel zu erreichen. (weiterlesen)